Für bessere Lesbarkeit am Smarphone nütze das Querformat


AKTUELLES


Viermal mehr Atemwegsinfekte

Wie COVID-19 das Auftreten viraler Atemwegsinfekte veränderte

 

Im Vergleich zum Jahr 2019 traten 2023 viermal so häufig Atemwegsinfektionen bei Kindern auf. Gegenüber der Zahl von 2021 verdoppelte sich die Häufigkeit. Die Forschenden stellten fest, dass die Infektionen deutlich weniger saisonalen Schwankungen unterlagen. Dies betraf vor allem Adeno- und saisonale Coronaviren. Bei den Rhinoviren war die Saisonalität sogar fast verschwunden. Seit 2021 stiegt zudem die Zahl der Kinder, bei denen mehrere Virenarten gleichzeitig nachgewiesen wurden, deutlich an. Der Anstieg dieser sogenannten Koinfektionen zeigte sich vor allem bei jüngeren Kindern. 

Die größere Virenvielfalt und die häufigen Infektionen mit mehreren Erregern gleichzeitig führten zu einer hohen Rate von Krankenhauseinweisungen. Dies belastete die Kinderkrankenhäuser und beeinträchtigte auch die medizinische Versorgung chronisch kranker Kinder. 

Quelle: 

  • Maison, N. et al.: Old foes following news ways? – Pandemic-related changes in the epidemiology of viral respiratory tract infections. In: Infection 2023, doi: 10.1007/s15010-023-02085-w

     

 


 

Idiopathische Lungenfibrose - Wenn die Lunge knistert

Medizin To Go - Ein österreichischer Gesundheitspodcast
Hier anhören

 


 

CONNECT - Forschen Sie mit!

 

Gestalten Sie aktiv die Forschung zum Thema Fibrose mit! Das Connect-Projekt ruft alle Interessierte auf, sich einfach verständlich Kurzvideos zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema Fibrose anzusehen und eigene Erfahrungen zu teilen. Unterstützen Sie das Connect-Projekt durch Ihr Expert*innen-Wissen als direkt Betroffene*r, um die Forschung voranzutreiben und Lösungen für Ihre Probleme zu finden.

 

Bitte hier lesen und Mitgestalten


Palliativmedizin bei Lungenfibrose

Das Ziel ist, eine kollaborative, multidisziplinäre Team-Diskussionsplattform,
die Psychologie und spezialisierte Palliativmedizin mit der
Atem- und Primärversorgung integriert.

Das Palliativteam

frühzeitig einbinden.

FOPI + PHARMIG
FOPI + PHARMIG

Diese Broschüre begleitet Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg von Diagnosestellung über Behandlung und Therapie bis hin zu Nachsorge.



Neue Veranstaltung


Frühdiagnose & Management von Lungenfibrosen




Univ.-Prof. PD Dr. Helmut Prosch,

Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin, AKH Wien

24. April 2023

Bildgebung bei Sarkoidose und ILD.
Die Veranstaltung wurde auf Youtube aufgezeichnet
Der Link zur Aufzeichnung des Vortrags hier
Der Link zur Aufzeichnung der Fragen/Antworten hier

 


Notfallarmband für chronische, seltene und spezielle Erkrankungen
27. 03. 2023

Nach mehrjähriger intensiver Vorbereitung konnten bei Notruf Niederösterreich die ersten Notfallarmbänder durch Nordstern nun offiziell an Betroffene übergeben werden.

"Nordstern verbessert die Sicherheit von Patient*innen. Es ermöglicht den betreuenden Ärzt*innen, die entscheidenden und wichtigen Informationen zu Ihren Patient*innen im Notfall an die Erstversorgenden weiterzugeben. Dies kann Leben retten." (OA Dr. Klaus Hackner, AK-Leiter für ILD´s, ÖGP)

Zum Bericht geht es hier


Austrian Health Forum
28. 02. 2023

"Es gibt in Österreich 450.000 Betroffene mit etwa 6.000 seltenen Erkrankungen" (Ulrike Holzer, Pro Rare)

Am 28. Februar 2023, dem internationalen Tag der seltenen Erkrankungen stellten wir die Frage, wie unser Gesundheitssystem auf die Bedürfnisse dieser wachsenden Patient*innengruppe und ihrer Angehörigen besser eingehen kann.
Zum Bericht geht es hier


TELEMEETING

 

Lungenfibrose Forum Austria monatliche Jour fixes,
jeweils am ersten Dienstag des Monats, nächstes Treffen am Dienstag

05. März 2024 um 19 Uhr
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/82358472091?pwd=YXBqdFIwbm1YK1RYMzdBdDE0VnM2Zz09

Meeting-ID: 823 5847 2091
Kenncode: 061526



Sprich mit einem Arzt - kostenlose Helpline
Dr. Handzhiev
  0664 7550 2225
für IPF PatientInnen und Angehörige

Montags vom 15 bis 17 Uhr 


Wir sind Interessensvertretung für Menschen mit Lungenfibrose


Wie wir Informieren

Wie wir Sie  Unterstützen

  • Durch Vorträge und Informationen von Ärztinnen & Ärzten.
  • Publikation von neuesten Erkenntnissen  der medizinischen und pharmazeutischen ILD Forschung.
  • Vermittlung an Kompetenzzentren.
  • Persönliche Gespräche, Hilfe über digitale Medien wie Email & Foren. in Verbindung mit Patientenorganisationen

Unsere Ziele

  • Gemeinsam mehr bewegen
    für Medizin, Forschung
    und unsere PatientInnen,
  • mit der Hilfe aller die bereit sind uns zu unterstützen.
  • Die Umsetzung der Europ. IPF-Patienten Charta,
  • durch Öffentlichkeit, Politik,
    Forschung und Lehre.


Spendenkonto:

Lungenfibrose Forum Austria
Raiffeisenbank Wienerwald 
IBAN: AT39 3266 7000 0200 0842  BIC: RLNWATWWPRB




Bild: Vorstellung  der IPF-Charta im Europ. Parlament in Brüssel
Bild: Vorstellung der IPF-Charta im Europ. Parlament in Brüssel

 

Unsere gemeinsame Vision ist,

für eine Verbesserung der Lebensqualität für FibrosepatientInnen zu kämpfen, während nach Lösungen für eine bessere langfristige Behandlung und letztlich Heilung geforscht wird.


Sie sind mit Ihrer Krankheit nicht alleine

" Wir finden gemeinsam Lösungen"

 


Im Gründungsjahr 2016 Elena Gentile (MEP) und Präsident Carlos Lines Millán
Im Gründungsjahr 2016 Elena Gentile (MEP) und Präsident Carlos Lines Millán

Berichte vom  EU-IPFF Verband ab 2023 neu EU-PFF

11. Juli 2016, die Mehrheit der EU-Parlamentarier (384) hat die schriftliche Erklärung unterzeichnet. Hier der Text

Seit April 2017 ist die EU-IPFF Webbpage online.
21.-22. Juli 2018 4.Generalversammlung in Wien

12.-17. Juli 2019 5. Generalversammlung in Amsterdam

17.-18. Juli 2020 6. Generalversammlung, virtuell
16.-17. Juli 2021 7. Generalversammlung, virtuell
15.-16. Juli 2022 8. Generalversammlung, virtuell

IPF Beratungsleitfaden


SHG Sarkoidose - Virtuelle Treffen
jeweils am dritten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr, Eintritt ab 18:45

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/86216334080?pwd=V1BmYkpWQk1nVm4zQWZ4bnRkSUtFQT09

Meeting ID: 862 1633 4080
Passcode: 112382