Medizinische Studien & pharmazeutische studien


Erfreulicherweise nehmen sowohl die Studien als auch die daran teilnehmenden Personen zu.


Die Herausforderungen:

  • Mehr Mittel für Fibroseforschung

 

  • Mehr Mittel für nicht pharmakologische Forschung und
    Rehabilitationsmethoden

 

  • Mehr Mittel für ÄrztInnen und generelle Patienten- Unterstützung


Download
ERS Kongress 2017 - Idiopathische Lungenfibrose: eine oder mehrere Krankheiten?
Die Taxonomie der Lungenerkrankungen ist gegenwärtig generell in Diskussion.
Damit auch neue Definitionen (aus Jatros Pneumologie &HNO Oktober 2017)
ERS2017_IPF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
IPF Genforschung
Teilen sich Bindegewebszellen unkontrolliert, entstehen Fibrosen. Jetzt haben Forscher die Ursache entdeckt - und eine Therapiemöglichkeit.
Genforscher stoppen Fibrose.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.3 KB
Download
Therapie der idiopathischen pulmonalen Fibrose: Enttäuschung und Hoffnung
Simtuzumab hat Erwartungen nicht erfüllt.
Pirfenidon verlangsamt den Verlust der Lungenfunktion in jedem Krankheitsstadium
ERS_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.6 KB
Download
Offizielle ATS/ERS/JRS/ALAT Richtlinien zur Therapie der IPF (Update der Guidelines in Englisch)
Überblick der Empfehlungen und Vergleich der Guidelines 2015 - 2011 (gelb markiert)
American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine Volume 192 Number 2 | July 15 2015
executive_summary_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 602.9 KB
Download
Übersetzte deutsche Version der Leitlinien zur Therapie der IPF
Patientenverständliche Kurzfassung der neuen Leitlinien von 2017 über medikamentöse Therapien der idopathischen pulmonalen Fibrose (IPF). Herausgegeben von Lungenfibrose e.V.
Sonderdruck_Leitlinie_IPF-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 330.5 KB
Download
Ergebnisse der ASCEND Phase-3-Studie zu Pirfenidon in der Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose
PRC-0165-ATS_Presseartikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.7 KB
Download
Update Idiopathische Lungenfibrose (IPF) von Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Pohl und OA Dr. Hubert Koller
Mit Nintedanib steht ein neuer Wirkstoff für die begrenzten Therapiemöglichkeiten bei IPF zur Verfügung, der die Progression der Erkrankung verlangsamen sowie das Risiko für akute Exazerbationen signifikant reduzieren kann.
sonderheft clinicum pneumo 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.7 KB