Willkommen im Gästebuch!


Das Gästebuch ist öffentlich, sodass alle Besucher des Lungenfibroseforums auch alle Beiträge mitverfolgen können. Persönliche Anfragen, oder Fragen die nicht von öffentlichen Interesse sind, bitte an die Mailadresse des Lungenfibroseforums richten.

Kommentare: 4
  • #4

    Ing. Elisabeth Selzer (Mittwoch, 05 Juli 2017 18:15)

    Ich habe als langjährige Sauerstoffpatientin in einigen Wiener Spitälern ohne pulmologische (Lungen-) Abteilung in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass es keine oder eine nur sehr mangelhafte mobile Sauerstoffversorgung gibt. Ich nehme an, dass es in den Bundesländern das gleiche Problem gibt.
    Diesem Problem will ich entgegentreten, es im Herbst 2017 an die Öffentlichkeit bringen und dadurch Verbesserungen erreichen. Die Patientenanwaltschaft Wien wird mich bei meinem Vorhaben unterstützen. Wir sind nicht Menschen zweiter Klasse!
    Wenn Sie sich meiner Initiative anschließen wollen, schreiben Sie bitte Ihre Erfahrungen mit diversen Spitälern an meine e-Mailadresse: elisabeth.selzer@aon.at.
    Mit herzlichen Grüßen
    Ing. Elisabeth Selzer/1020 Wien

  • #3

    Richard Roth (Freitag, 18 September 2015 11:49)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie viele von ihnen vielleicht wissen, gab es in Österreich das Serviceangebot der IPF-Nurse, von der Fa. InterMune (Hersteller von Esbriet). Mittlerweile wurde diese Firma aufgekauft und kann diesen Service daher nicht mehr anbieten.
    Seit Beendigung dieser Dienstleistung, wurden immer mehr Stimmen von Betroffenen und Fachärzten laut die klar machen, dass dieser Service für Betroffene und deren Angehörige sehr erleichternd gewirkt hat.
    Das Österreichische Rote Kreuz, Landesverband Niederösterreich nimmt sich um dieses Tätigkeitsfeld seit 01.09.2015 BUNDESWEIT an !!
    Wir arbeiten mit niedergelassenen Lungenfachärzten, Lungenfachzentren an den Kliniken, Rehabilitationszentren, Sauerstoffanbietern und Mobilen Pflegeeinrichtungen, sowie mit den Krankenkassen zusammen.
    Sind sie oder einer ihrer Angehörigen an IPF erkrankt und wollen gerne unser Unterstützungsangebot in Anspruch nehmen, ist dies für sie kostenlos!! Details und meine Kontaktdaten finden sie im Anschluss an meinen Blogeintrag.
    Ich wünsche den Betroffenen und deren Angehörigen alles Liebe und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen

    Richard Roth
    Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger
    IPF und Mobile Angehörigen und Patientenbetreuung
    Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
    Franz-Zant-Allee 3-5
    3430 Tulln an der Donau
    Richard.roth@n.roteskreuz.at
    www.roteskreuz.at/noe

  • #2

    Corinna Klein (Montag, 26 Januar 2015 12:55)

    Sehr informative, aktuelle und besonders ansprechend gestaltete Homepage.
    Auch für Angehörige sehr gut und verständlich aufbereitet.

  • #1

    Helga Wanke (Montag, 12 Januar 2015 11:53)

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner gelungenen Homepage.
    Sehr informativ, weckt Interesse in mir, immer wieder nachzulesen.