Internat. IPF Woche - ein IPF Wäldchen in Wien

Die internationale IPF Woche begann mit einem fulminanten Start!

Im Themenraum des "Landtmann" in Wien, gleich neben dem Burgtheater, startete dieser Event.

Es begann mit einer Pressekonferenz. OA Dr. Koller (Pneumologe, Otto Wagnerspital Wien),

Doz. Dr. Prosch (Radiologe, AKH Wien) und Günther Wanke (Lungenfibrose Forum Austria), informierten. Sehr interessierten Redakteuren der heimischen Presse berichteten in der Folge in den Medien.


Idiopathische Lungenfibrose – nur jeder
8. Betroffene ist diagnostiziert!


  • OA Dr. Hubert Koller,
    Therapiegebiet: allgemeinPrävalenz, Prognose, Symptome, Therapieoptionen.


  • Priv. Doz.Dr. Helmut Prosch, 
    Diagnose, Früherkennung, Abgrenzung der IPF zu anderen Lungenkrankheiten, Stellenwert von Fachwissen und Erfahrung bei der Diagnoseerstellung.
Idiopathische Lungenfibrose – nur jeder 8. Betroffene ist diagnostiziert!
v.l.n.r. G. Wanke, Doz. Prosch, OA Koller, Moderation Veronika Mikl
  • Ing. Günther Wanke, Betroffener und Vertreter der Selbsthilfegruppe
    Lungenfibrose Forum Austria:
    Einblick in den Alltag eines Betroffenen, Engagement der Selbsthilfegruppen.

Wir setzen ein IPF Wäldchen in Wien Floridsdorf -
"Dieses Maisfeld wird ein Wald" - unser IPF Wald!


Hier die Ankündigung,
die Adresse und der Ablauf

der Aktion.


Bitte besuchen Sie unser Wäldchen!

Politik, Ärzte, Pharma, Selbsthilfe
Patientenombudsmann, Bezirksvorsteher, Lungenfibrose Forum, Ärzte und Pharma


"Der IPF-Wald ist ein wichtiges Zeichen,
um auf diese seltene Erkrankung öffentlich aufmerksam zu machen und damit die Zahl der Diagnosen zu erhöhen."

Diese Bilder stellen eine kleine Auswahl der Fotodokumentation dar.
Die Bilder wurden von APA Austria zur Verfügung gestellt.

Sehen Sie bitte alle Bilder in Originalgröße auf http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7019


Ablauf:

 

11.00-11.20 Uhr Ansprachen, hier die engagierten Teilnehmer mit ihren Themen!

• Mag. (FH) Veronika Mikl, Public Affairs Roche Austria Einleitung & Moderation
• Ing. Günther Wanke, LOT-Austria und Lungenfibroseforum
Thema: Anliegen von IPF-Patienten
• Dr. Helmut Prosch, Radiologe MedUni Wien
Thema: Diagnose von IPF
• Dr. Hubert Koller, Lungenfacharzt Otto-Wagner-Spital
Thema: Symptome & Therapie von IPF
• Franz Bittner, Patientenombudsman Ärztekammer Wien
Thema: Betreuung von Betroffenen
• Georg Papai, Bezirksvorsteher Wien Floridsdorf
Thema: Aufklärung der Bevölkerung
• Dr. Wolfram Schmidt, Geschäftsführer Roche Austria
Thema: Roche & Engagement für Patienten

 

11.20-11.30 Uhr „Spatenstich“ mit Gruppenfoto
11.30-13.00 Uhr Graben & Pflanzen unter Experten-Anleitung


Was es sonst noch gab:

  • Spirometriestation zum Test der Lungenfunktion,
  • Simulation des Verlustes des Lungenvolumens,
  • Simulation der IPF Geräusche beim Abhorchen der Lunge (Knisterrasseln),
  • IPF Quiz,
  • I-Pad Stations zur Unterzeichnung der IPF Patienten Charta,
  • Eine große Zahl an Roche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die gemeinsam mit uns und den MitarbeiterInnen des Forstamtes die 200 Bäume und Sträucher pflanzten.

Das Lungenfibrose Forum Austria gemeinsam mit LOT Austria,

fordert Entscheidungsträger in Politik und Medizin auf:

"Die Lungenfunktion (kleine Spirometrie) in die Vorsorgeuntersuchung"

aufzunehmen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0