Über diesen Link konnten Sie Petition an die Frau Ministerin Dr. Oberhauser aufrufen.


Leider konnte Frau Dr. Oberhauser ihre schweren Erkrankung nicht besiegen und es war uns nicht mehr möglich ihr die Petition persönlich zu überreichen.
Wir trauern um eine hervorragende Persönlichkeit und eine sehr engagierte Frau und Politikerin.

Lungenfibrose Forum Austria hat mit ihr eine Kämpferin für ein gerechtes Gesundheitssystem und eine verständnisvolle Ärztin verloren.

 

Wir haben nun die Petition geschlossen und danken allen Unterzeichnern für ihre Unterstützung.
Immerhin haben wir 650 Unterschriften bekommen, das sind ewa drei Unterschriften für jede / jeden in Österreich therapierte(n) IPF Patientin / Patienten. 

Die Petition werden wir Frau Ministerin Pamela Rendi - Wagner offiziell überreichen - und weiter für die Umsetzung der Petition im Namen aller IPF PatientInnen kämpfen.


Hier zur Erinnerung an die Petition

 

 

 

Weshalb dies wichtig ist

IPF ist eine seltene Lungenerkrankung mit schlechter Prognose. Wir brauchen europaweit 35.000 Unterzeichner um eine starke Stimme im Europäischen Gesundheitsssystem zu erreichen.

 

 

 

 

Wir brauchen zur Umsetzung in Österreich die Unterstützung der Gesundheitsministerin.
Das fordern Europäische Selbsthilfeorganisationen - und das fordern wir auch vom Österreichischen Gesundheitssystem ein:

  • Eine frühzeitige und genaue Diagnose
  • Gleicher Zugang zur Gesundheitsversorgung *)
  • Einen ganzheitlichen Ansatz zur Standardisierung des IPF-Managements
  • Eine umfassende und bedeutsame Informationen über die Erkrankung
  • Einen besseren Zugang zu Palliativmedizin und Sterbebegleitung

*) So ist z.B.:die Übernahme der Spirometrie für Allgemeinärzte durch die KK in Wien und Kärnten noch immer nicht durchgesetzt!
80% der lt. Prävalenz erkrankten Personen, sind nicht einmal noch diagnostiziert.

Erfreulicher erste Erfolg: In Kärnten wird die Spirometrie für Allgemeinärzte durch die Krankenkasse ebenfalls ersetzt. Kleiner Wermutstropfen- wird derzeit nur von einer Vertragsärztin genutzt. (05/2017)